Eine musikalische und modische Zeitreise durch die Ära von Taylor Swift

Taylor, Taylor, Taylor – in der Welt der Musik ist derzeit kein Name so präsent wie der von Taylor Swift. Daher gebührt es selbstverständlich auch uns, einen Blogpost zur momentan erfolgreichsten Ikone im Musikbusiness zu verfassen. Nicht zuletzt weil sie uns auch modisch Einiges zu verraten hat. Mit der Veröffentlichung ihres elften Studioalbum „The Tortured Poets Department“ am 19. April dieses Jahres bricht die Taylor erneut Rekorde. Mit gleich 14 aufeinanderfolgenden Songs des neuen Albums führt sie die amerikanischen Single-Charts an und auch auf den deutschen Charts steht sie mit dem Song „Fortnight“ auf Platz 1. Wir haben einen echten Ohrwurm davon, wie sieht es bei euch aus?

 

In ihrer 17-jährigen Karriere, die zehn Studioalben und 28 Nummer-eins-Hits umfasst, präsentiert sich die Sängerin während ihrer aktuellen „Eras“-Tour in drei Stunden, 44 Songs und 13 Outfits. Vom unschuldigen Countrygirl über den farbenfrohen Popstar bis hin zum verführerischen Vamp – Taylor Swift begeistert in jeder Facette. Vor allem aber begeistert sie durch ihre Fähigkeit zur stetigen Neuerfindung. Kaum ein Künstler durchläuft einen derartigen Wandel in seiner Musik und seinem Modestil wie Taylor Swift.

 

Begleite uns deshalb auf eine spannende Zeitreise durch ihre Alben und ihre atemberaubenden wie wandelbaren Outfits. Wir zeigen euch die einzigartigen Bühnenoutfits der aktuellen „Eras“-Tour, die die verschiedenen Ären ihrer Karriere manifestieren.

 

1. Taylor Swift (2006)

Das Debütalbum "Taylor Swift" markiert den Auftakt ihrer glanzvollen Karriere. Zu Beginn ihrer Laufbahn erstrahlte sie als unschuldiges Country Girl im Genre der Country-Musik. Hits wie "Tim McGraw" und "Teardrops on My Guitar" erzählen von Liebe, Herzschmerz und der Suche nach sich selbst.

 

Im Einklang mit dem Album präsentiert Taylor Outfits, die ihre frühen Countrywurzeln lebendig werden lassen. Cowboystiefel, Kleider mit Raffungen und leichten Prints sowie lockiges Haar verleihen ihrem Look eine romantisch-verspielte Note, die perfekt mit dem Charakter ihres ersten Albums harmoniert. Die Gitarre als Accessoire und ihr Markenzeichen darf natürlich nicht fehlen. Nicht selten steht sie auf der „Eras“-Tour mit ihrer Gitarre im Scheinwerfer der Bühne und verzaubert mit ihrem Gesang Millionen Swifties.

 

 

2. Fearless (2008) 

Das Album "Fearless" markiert 2008 den glanzvollen Durchbruch für Taylor. Songs wie "Love Story" und "You Belong with Me" fangen die Höhen und Tiefen der Jugend und die Erinnerungen an die erste große Liebe ein.

 

Mit "Fearless" entsteht eine kühne Verbindung aus mädchenhaftem Charme und femininem Selbstbewusstsein. Paillettenbesetzte Kleider, gepaart mit goldenen Accessoires, verkünden den Bruch mit den in der vorherigen Ära romantischen und verspielten Kleidern. Auf ihrer „Eras“-Tour trägt sie passend dazu ein maßgeschneidertes Kleid von Roberto Cavalli, das sie auf der Bühne funkeln lässt.

 

 

3. Speak Now (2010)

Wie ein roter Faden durchzieht das Thema der Liebe Taylor Swifts Alben. Hits wie "Mine" oder "Back to December" erzählen von Vergebung, ergriffenen Chancen und nicht erwiderten Gefühlen.

 

Keine Farbe könnte die Ära von "Speak Now" besser repräsentieren als die Farbe Lila. Zarte, lavendelfarbene Kleider und viel Tüll unterstreichen die märchenhafte Atmosphäre des Albums und entführen uns in eine Welt voller Romantik und Träumerei.

 

 

4. Red (2012)

Das Album "Red" verkörpert die musikalische Vielfalt von Country über Pop bis hin zu Rock. Es widmet sich Emotionen wie Zerbrechlichkeit und Trennungsschmerz mit Liedern wie "We Are Never Ever Getting Back Together" oder "I Knew You Were Trouble". Kaum vorzustellen, dass das im Jahr 2012 war. Schließlich kennen wir die Lieder immer noch in und auswendig. Und auch an die Looks der „Red“-Ära können wir uns erinnern, als hätten wir sie gerade erst gestern getragen.

 

Die Looks für "Red" sind kühn und leidenschaftlich, mit einem klaren Fokus auf die Farbe Rot. Lederjacken, rote Lippen und Hotpants betonen die intensiven Emotionen des Albums und unterstreichen Taylors kraftvolle Interpretation von Liebe und Verlust. Auf der Tournee entschied sie sich dafür, sich mit ihrem Bühnenoutfit selbst ein wenig auf die Schippe zu nehmen, indem sie ein T-Shirt mit der Aufschrift „Who's Taylor Swift Anyway? Ew“ trug.

 

 

5. 1989 (2014)

In Taylors Geburtsjahr 1989 vollzieht sie nun endgültig den Wechsel zur Popmusik. Inspiriert von den Klängen der späten 80er Jahre, präsentiert das Album eine mitreißende Mischung aus Synth-Pop und Elektropop, gespickt mit Hits wie "Shake It Off", "Blank Space" und "Bad Blood".

 

Nicht nur die Musik, auch die Mode ist in dieser Ära von den 80er Jahren inspiriert. Mit Crop-Tops, Pailletten und Miniröcken reflektiert ihr selbstbewusster und verspielter Look die energiegeladene Pop-Ästhetik des Albums, und unterstreicht gleichzeitig ihre künstlerische Entwicklung und ihr Gespür für zeitgemäße Trends.

 

 

6. Reputation (2017)

 Mit dem Album "Reputation" präsentiert Taylor Swift eine dunklere, selbstbestimmtere Seite von sich, die die Songs wie "Look What You Made Me Do" und "...Ready for It?" unterstreichen. In diesem Album singt sie erstmals nicht nur über die Liebe, sondern reflektiert auch Themen wie Medienkritik und Ruhm.

 

Die Outfits in "Reputation" sind dunkel und verführerisch. Schwarze Lederlooks, dunkle Lippenstifte und schwere Stiefel demonstrieren die kämpferische und selbstbewusste Haltung Taylors. Sie bringt den feurigen Glam mit einem maßgeschneiderten Roberto Cavalli Bodysuit, der eine rote Schlange zeigt, sie sich um ihr Bein windet.

 

 

7. Lover (2019) 

"Lover" markiert eine Rückkehr zu helleren, optimistischeren Themen, wobei die Lieder, ganz in Taylors Tradition, die Liebe in all ihren Facetten zelebrieren. Mit Songs wie "ME!" und "You Need to Calm Down" bietet sie ihren Fans eine farbenfrohe Mischung aus Pop und Synthie-Sounds.

 

Die Outfits, die zu "Lover" passen, sind lebhaft und farbenfroh. Pastellige Töne, romantische Kleider und verspielte Muster dominieren das Bild und setzen einen klaren Kontrast zu den Looks der vorherigen "Reputation"-Ära. Mit diesen neuen Looks lässt Taylor die Romantik und den Optimismus aufleben.

 

 

8. Folklore (2020)

Mit "Folklore" wendet sich Taylor Swift dem Indie Folk zu, sie präsentiert ein Album voller emotionaler Erzählungen, die sich anfühlen wie Märchen. Mit Tracks wie "Cardigan" und "The 1" beweist sie erneut ihre Wandlungsfähigkeit und musikalische Vielseitigkeit.

 

In dieser Ära sind Natürlichkeit und Bodenständigkeit angesagt. Weiche Strickteile, lange, fließende Kleider und cremige Töne fügen sich perfekt in die ruhige und verträumte Stimmung des Albums ein. Auf der Bühne trug sie passend dazu ein Chiffonkleid von Alberta Ferretti, das ihre Bewegungen in besondere Leichtigkeit hüllt.

 

 

9. Evermore (2020)

Das Album baut auf dem Erfolg von "Folklore" auf und vertieft den Mix aus Folk, Country und Indie-Rock. Mit Liedern wie "Willow" und "Champagne Problems" bietet es eine weitere Sammlung von tiefgründigen Songs rund um die Liebe.

 

Ähnlich wie beim "Folklore"-Album strahlen die Looks eine Natürlichkeit und rustikale Eleganz aus. Strickpullover, Layering-Hemden und gedämpfte Farben im Alltag passen perfekt zur atmosphärischen und erdverbundenen Stimmung des Albums. Weniger alltäglich war dahingegen ihr Bühnenoutfit, das durch zarte Stickereien und einen sanften Fall besticht.

 

 

10. Midnights (2022)

Wer die Hits von Taylor Swift bisher noch nicht auswendig kannte, wird es spätestens mit diesem Album tun. Mit dem Album „Midnights“ ist es an der Zeit, die vergangenen Epochen zu feiern, die Taylor zu der Künstlerin und Performerin gemacht haben, die sie heute ist. Die Mischung aus Synth-Pop, Elektropop und Indie-Elementen präsentiert Lieder wie "Anti-Hero" und "Lavender Haze", die Einblicke in Ängste, Liebe und ihrer Rolle als öffentliche Person bieten.

 

Der Albumlook verkörpert nächtlichen Glamour in reichen, dunklen Farben mit Metallic- und Glitzerelementen. Mit dem maßgeschneiderten Body von Oscar De La Renta und den mit schwarzen Pailletten besetzten Louboutins ist in der „Eras“-Tour damit auch der Höhepunkt der Extravaganz erreicht.

 

 

11. The Tortures Poets Department (2024)

Am 19. April 2024 erschien dann Taylor Swifts aktuelles und elftes Studioalbum "The Tortured Poets Department", das alle Swifties mehr als glücklich stimmt, denn es handelt sich um ein Doppelalbum.

 

Die schwarz-weißen Albencover auf denen Taylor in schwarze Nachtwäsche gehüllt ist, visualisieren die Stimmung des Albums. Der Stylist Joseph Cassell verriet auf Instagram, dass Taylor auf dem Foto ein schwarzes Cami-Tank-Top und ein dazu passendes Höschen von Ashley Olsen und Mary-Kate Olsens Brand "The Row" trägt.

 

Edle schwarze und sinnliche Looks mit Spitzenelementen und seidenbestickter Lingerie zeigen die selbstbewusste und erhabene Frau, die in dieser Era zum Vorschein kommt.

 

 

Taylor Swift ist zweifelsohne eine der einflussreichsten und vielseitigsten Künstlerinnen unserer Zeit. Mit ihrer beeindruckenden Karriere, die von Country über Pop bis hin zu Indie-Folk und Elektropop reicht, hat sie sich einen festen Platz im Musikolymp gesichert. Ihre Fähigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden und ihre Musik an die jeweiligen Trends anzupassen, zeugt von ihrer künstlerischen Genialität.

 

Doch neben ihrer musikalischen Brillanz ist Taylor Swift auch eine einflussreiche Ikone in der Popkultur. Sie setzt sich für wichtige gesellschaftliche Themen ein, unterstützt Frauenrechte und steht für LGBTQ+-Rechte ein. Ihre eindringlichen Songtexte und ihre offene Art haben Millionen von Menschen auf der ganzen Welt inspiriert und ermutigt, sich für das einzusetzen, woran sie glauben.

 

Mit einem erstaunlichen Repertoire von Hits, die von Liebesballaden bis hin zu kämpferischen Hymnen reichen, hat Taylor Swift die Herzen ihrer Fans erobert und eine bleibende Spur in der Musikgeschichte hinterlassen. Wir sind schon jetzt sehr gespannt, was uns in der nächsten Taylor Swift-Ära erwartet.

Learn more

Continue Reading

Vegan Leather Guide Teil 2: Beschichtete Materialien

Let's get juicy 👀 Pflanzenbasierte vegane Leder sind IM TREND. Aber was genau ist 🍎 Apfelleder, 🌵 Kaktusleder or 🍍 Ananas Leder? Wie werden diese hergestellt? Sind diese tatsächlich nachhaltig? Wir bringen Licht ins Dunkle und analysieren die bekanntesten Materialien!